User Tools

Site Tools


klammheimliche

Klammheimliche Trauer

Installation - 16. bis 31.5.2019, geöffnet nach Anmeldung
Eröffnung & Event > Donnerstag 16. Mai 2019, 17 bis 21 Uhr
- Uellendahler Str. 97 - 42107 Wuppertal

His story

Drei Leute verschwinden. Die einen im Gulag eines übereifrigen Jugendamtes, die anderen im Grab, mit Staatsbegräbnis.

Wenn schon ein altes Motorrad restaurieren, dann sollte etwas Geschichte dabei sein. Die Suzuki GS 750 war 1977 eines der schnellsten Eisen. Das dürfte die RAF-Attentäter bewegt haben, diese Sportskanone für den Anschlag auf Bundesanwalt Buback zu benutzen. Der Vorfall wurde in der Schule seinerzeit sehr ernst besprochen, in den Fernseh-Nachrichten das Staatsbegräbnis übertragen.

Später las man von der Klammheimlichen Freude eines anonymen Terror-Verstehers. Auf einer politisch-mentalen Ebene waren die Geister von Krieg und Terror durchaus präsent. Buback war schon 1940, mit 20 Jahren, NSDAP-Mitglied geworden, wie man 2011 erfuhr. Aber grundsätzlich, ein Tod ist immer traurig - daher der Titel.

Am 25. Januar gibt es in der Wuppertaler Nachbarschaft auch eine schreckliche Aktion. Ein Dutzend Polizisten in weißen Ganzkörperanzügen zerren die sechs Kinder einer befreundeten Familie in ihre Transporter, im Auftrag des Jugendamts. Der Verdacht auf Kopfläuse erhärtet sich nicht, aber die Kinder bleiben weg. Die drei jüngeren kommen nach 4 Wochen zurück, die älteren bleiben im Gulag.

Das Gefühl ist ähnlich, eine unterdrückte Trauer. Über Motive und Gründe will nicht ganz offen geredet werden. Es mag auch Scham im Spiel sein. Dazu die Pflicht zur Kooperation mit den Behörden, gute Miene zum bösen Spiel. Und der Alltag muss weiterlaufen, offen trauern geht nicht.

Hauch von Fluxus

Fluxus war eine kleine Bewegung in der Kunst, begann 1960, und wurde u.a. durch den Wuppertaler Bazon Brock praktiziert, bis in die 1980er offiziell in Köln. Dahinter steht die (zeitlose) Idee vom fließenden Übergang zwischen Kunst und Leben.
Dass es zwischen Idee und Alltag noch einen Freiraum für Gestaltung gibt, ohne große Geste, ohne Not, also aus Spaß, durchaus eine Art Luxus. Wobei stets etwas Politisches in der Luft hängt.

This website uses cookies. By using the website, you agree with storing cookies on your computer. Also you acknowledge that you have read and understand our Privacy Policy. If you do not agree leave the website.More information about cookies
klammheimliche.txt · Last modified: 07.05.2019 20:52:16 by bb42